Die Geschichte der Krone


Das Haus selbst ist etwa 300 Jahre alt, gebaut als Privathaus. 1934 wurde es zum ersten bayerischen Gasthaus einer Winzergenossenschaft. 1955 wurde dann aus der Winzergenossenschaft eine Gasthausgenossenschaft. Seine bisherige Blütezeit erlebte das Gasthaus in den 70er – und 80er- Jahren. Aber irgendwann ging es bergab. 2011 wurde das Gebäude komplett saniert und neu eröffnet. Es spricht für ein Wirtshaus wenn sich Einheimische, Stammgäste, die von weiter her kommen, und Touristen gleichermaßen wohlfühlen. Am Sonntag nach der Kirche trifft man sich regelmässig am Stammtisch.

Quelle: BR-Fernsehen